Der Goldstrand – Slatni pjasazi

Der Goldstrand am Schwarzen Meer in Bulgarien – in der Landessprache Slatni pjasazi genannt oder auf englisch Golden Sands – hat sich in den letzten Jahren zu einer der beliebtesten Urlaubsregionen in Europa entwickelt. Besonders Pauschaltouristen und Partyurlauber lieben den Goldstrand, auch wegen der vergleichsweise günstigen Preise. Für deutsche Party-Touristen hat der Goldstrand bereits dem berühmten Ballermann auf Mallorca den Rang abgelaufen. Auch viele bekannte Schlagerstars treten regelmäßig am Goldstrand bei Varna auf (zum Beispiel Mickie Krause, Ikke Hüftgold. Willie Herren) und viele TV-Sender berichten jährlich über Events am Goldstrand und allgemein die Urlaubsregion am Schwarzen Meer.

Der eigentliche Goldstrand (Slatni pjasazi) ist etwa 3,5 Kilometer lang und liegt im Nordosten der Schwarzmeermetropole Warna (etwa 16 Kilometer entfernt). Die nächste größere Küstenstadt im Norden ist Baltschik, kleinere Orte in der Umgebung sind Sweti Konstantin, Kranevo, Osenovo, Albena oder Kichevo.

Goldstrand - Slatni pjasazi
Goldstrand – Slatni pjasazi

Am Goldstrand selbst findet man heute jede Menge Hotels aller Kategorien, insgesamt über 70 in direkter Strandnähe. Natürlich auch viele Restaurants und andere Geschäfte sowie Discos und andere Partylocations. Kurzum – wer einfach nur Spaß haben will im Urlaub und nicht viel Wert auf Kultur legt ist am Goldstrand genau richtig! Das Wetter ist auch in der Vor- und Nachsaison meisten noch so gut, dass man im Meer baden kann. Und außerhalb der Strandzeiten verspricht ein Urlaub am Goldstrand kurze Wege.

Der Goldstrand ist auch als die größte Partymeile Bulgariens bekannt. Als Tourist kann man sich vor Angeboten kaum retten – nahezu an jeder Ecke gibt es täglich spezielle Partys und Events, welche mit besonderen Angeboten und Preisen um die Gunst der Besucher wetteifern.

Wenn man jedoch einmal den Goldstrand verlassen will um die Umgebung zu erkunden bietet sich natürlich ein Besuch der Hafenstadt Warna (Varna) an. Die meisten Goldstrand-Besucher werden sowieso über den Flughafen von Warna oder Burgas anreisen, von wo aus mittlerweile sehr viele Fluglinien Direktflüge zum Goldstrand anbieten.

Hafen Warna
Hafen Warna

Warna hat etwa 350.000 Einwohner und ist die drittgrößte Stadt Bulgariens. Durch den Schwarzmeerhafen ist Warna zudem eine wichtige Wirtschaftsmetropole des Landes. Von hier aus gehen viele Handelsrouten Richtung Osten über das Meer. Besonders im Sommer ist Warna auch bei Touristen ziemlich beliebt mit einem großen kulturellen Angebot. Zum Beispiel das archäologische Museum mit dem ältesten Goldschatz der Welt ist einen Besuch wert.